Willkommen
News
Über mich
Seminare
---
Labrador Leo *Memorie*
--- BBH
--- Erfolge
--- Turnierberichte
---
Aussie Barley
--- findet sein Heim
--- Erfolge
--- Turnierberichte
---
Labrador Kiwi
--- Welpenzeit
--- Bilder Welpenzeit
--- Erfolge
--- Turnierberichte
--- Dummy
---
---
Links
Gästebuch
Kontakt
Impressum
--- Turnierberichte Kiwi1




"Turnierberichte"

 

 26. Okt. 2013 HSV Luthe Obedience Klasse 3

 

 

20. Okt. 2013 PHV Hannover Obedience Klasse 3 die 1. Tussi Prüfung 

 

 

 

 

27. Oktober 2012 HSV Luthe, Klasse 3

 

Nach der Bundessiegerprüfung Anfang Juli haben wir wegen Frauli`s Gesundheit eine schöpferische Pause eingelegt. Und manchmal schadet sowas nicht. Nach fast 3 Monaten totaler Obi-Pause sind wir seit Oktober wieder am trainieren und es fällt auf, das ein routinierter Hund nicht viel vergisst!

Freitag nachmittag ging es nach Wunsdorf Luthe, dirket vor Hannover gelegen. Da ich bei Fa. Doant nächtigen durfte *Vielen Dank für Eure Gastfreundschaft*, konnte ich am Freitag mein Kram ausladen, eine Tasse Kaffee trinken und noch eine kurze Trainingseinheit einlegen!

Dann ging es am Samstag früh los und die Gruppenarbeit lief mit 9 und 9,5 Punkten vorbildlich! Die Einzelübungen durften wir als letztes von 6 Klasse-3-Teams absolvieren. Den geänderten Pacourverlauf mit vielen Tücken konnte ich mit Barley vorab schon mal testen. Ich mag diese Herausforderungen und fand es toll, das endlich mal jemand die Übungen würfelt! In der Klasse 3 gibt es im Obedience nur noch das Würfeln der Übungen und auch Leo ist mit seinen 5 Jahren hoffentlich jung genug um es noch einige Jahre machen zu können.

So starteten wir direkt mit der Box und einem hochmotivierten Leo. Er läuft zielstrebig zur Box und setzt das Stehkommando in einer Rekordgeschwindigkeit um! Da stand er nun und ich am denken "Ist er wirklich drin?", leider konnte ich es nicht erkennen und entschied mich dazu, ihm das "Down" kommando nach hinten weg zu geben! Obwohl wir das in diesem Zusammenhang noch nie geübt haben, hat er es gut umgesetzt. Leider vergeblich, er war mit dem halben Oberkörper raus uns somit die erste Null!

Mit einer Null gleich zu Anfang geht man vermutlich deutlich entspannter an die weiteren Übungen und so konnten wir gemütlich bei den weiteren Übungen durchpunkten und ließen uns den Spaß nicht mehr nehmen. Auch die endlos erscheinende Fußarbeit und die Tücken in dieser, störte uns nicht. Dann folgten die persönlichen Highlights. Unsere rießen Baustellen bei der Distanzkontrolle und der Geruchsunterscheidung schienen wie weggeblasen und so holte Leo 10 und 9 Punkte in Übungen, wo wir in Frühjahr nicht mehr als 6 Punkte erzielen konnten. Der geänderte Ablauf in der DK hat uns zugespielt und das Üben im Wohnzimmer tat dann sein Übriges dazu!

Ein gelungener Turniertag ging zu Ende! Und ich weiß wieder, was ich an meinen Hunden und an diesem Sport so liebe!!!

 Hier die Einzelbewertungen:

2 min. Sitz ohne Sichtkontakt 9 Punkte
4 min. Platz ohne Sichtkontakt 9,5 Punkte
Freifolge 8 Punkte
Sitz, Platz & Steh a. d. Bewegung 8 Punkte
Abrufen mit Steh & Platz 10 Punkte
Vorraussenden in die Box 0 Punkte
Richtungsapport 8 Punkte
Metallapport über die Hürde 10 Punkte
Geruchsunterscheidung 9 Punkte
Distanzkontrolle 10 Punkte

Gesamtergebnis: 255 Punkte - Sehr Gut.

 

 

12. Mai 2012 HGV Berlin, Klasse 3

Tendenz weiter steigend,
Ohne Druck und mit der Quali für die BSP in der Tasche hatte ich mir mal mal wieder ein ordentliches Programm für das Wochenende auferlegt.

Auf der Fahrt nach Berlin/Potsdam wollte ich Astrid Weissbrodt und ihre Pudelwelpen besuchen. Die kleinen Racker waren erst mal sehr skeptisch und verbellten Leo, der sie aber den ganzen Tag ignorierte. Als sie dann ihr Scheu verloren haben, liefen sie wie kleine Enten immer hinter Leo her.

Um 18 Uhr ging es dann weiter zu meiner Freundin nach Potsdam, wir wollten Samstag ein Gegenbesuch beim HGV Berlin machen und am Sonntag durfte ich ein Obi- Seminar bei "Hunde für Handicaps" geben.

Leider kamen wir nicht ganz weit und in Braunschweig ging dann auf der A2 nichts mehr, über 20 km Stau und lauter Fussballverrückte. Ich erahnte schlimmes und als ich nach gut 3 Stunden den Stau fast geschafft habe, entschied ich mich, ein Hotel zu suchen und die restlichen 180 km Samstag morgen zu fahren. Tja, das war eine vertale Entscheidung. Um 23 Uhr als Rollstuhlfahrer mit Hund ohne I-phone eine Unterkunft zu finden - vergebens!So haben wir an einer einsamen Straße unser Quatier aufgeschlagen und im Auto geschlafen! Passend um 6 Uhr wach geworden, den Gang eingelegt und der 1. Mc Donalds und 2 Kaffee waren meine. Überpünklichen sind wir dann im Havelland angekommen, melden, E-Stuhl ausladen und dann ne kleine Runde Gassi gehen.

Dann ging es los, die Klasse 3 durfte mit den Gruppenübungen starten, wie auch mit den Einzelübungen.
Und endlich mal wieder eine 10 beim Sitz, Platz war bis auf das Doppelkommando auch vorzüglich!

In der Fußarbeit war Leo dann noch etwas unaufmerksam und bei weitem nicht so triebig wie sonst, das Gute an der Sache ist, das mir somit keine Punkte für Geräusche gezogen werden konnten ;-).  Bei den Positionen aus der Bewegung haben wir eine verpasst, das andere war sehr schön.

Auf dem Weg der Box war Leo kurz iritiert und verlangsamte deutlich, schaute nochmal ob er wirklich auf dem richtigen Weg war und gab dann wieder Gas. Das Platzkommando war dann genial, ich glaub, das "Steh" vorab werde ich mir ab sofort schenken. Im Training geht er nämlich mittlerweile auch gern sofort ins Platz und das tut ja nicht Not.

Die Apportübungen hat Leo deutlich besser gemacht, als so manches andere mal.

Nur beim Geruch zeigte er eine Schwachstelle, die ich so nicht wirklich kenne. Er konnte anscheinend mein Hölzchen nicht erschnuppern und nahm mind. 3 Hölzer auf, ich habe die Übung dann Abgebrochen, denn die Null war mir eh sicher und unsere Baustellen sollte er im Abschluss dann nicht auch noch machen. Ich weiß nicht mal, ob er zum Schluss das Richtige hatte. Ob der starke Wind hierfür verantwortlich ist, läßt sich vermuten.

In der Distanzkontrolle haben wir KEIN Zusatzkommando gebraucht!!! JEAHHHHHHHHHHHHH
Abzüge gab es für ne halbe Körperlänge nach vorn. Dennoch bin ich sooooooooooooo stolz auf mein Dicken, er hat jedes Kommando schnell angenommen und sauber ausgeführt, die Körperlänge lag an einem falschen Kommando von mir! ;-)

Hier die Einzelbewertungen:

2 min. Sitz ohne Sichtkontakt 10 Punkte
4 min. Platz ohne Sichtkontakt 8 Punkte
Freifolge 9 Punkte
Sitz, Platz & Steh a. d. Bewegung 7 Punkte
Abrufen mit Steh & Platz 8 Punkte
Vorraussenden in die Box 10 Punkte
Richtungsapport 8,5 Punkte
Metallapport über die Hürde 10 Punkte
Geruchsunterscheidung 0 Punkte
Distanzkontrolle 7,5 Punkte

 Gesamtergebnis: 251,5 Punkte - Sehr Gut.

So langsam haben wir den Duft vom "Vorzüglich" in der Nase.

Trotz Nuller in der GU und einer sehr nett richtenden Svea Balke gibt es mir nun wieder Aufwind.
Zwischenzeitlich hatte ich bei Leo und mir das Gefühl an Grenzen zu stoßen!

Und nun heißt es sich auf die Bundessiegerprüfung am Bodensee vorzubereiten.
Klares Ziel lautet: Bestehen, alles was darüber hinaus geht ist ein klares Bonbon!

28. April 2012 Mv Velbert-Langenhorst, Klasse 3

Samstag früh machten Leo uns ich uns auf den Weg nach Velbert um 2 Tage Obedience zu geniessen. Wer hätte gedacht, das wir auch noch mit dem besten Wetter verwöhnt werden. Leider hatte ich keine Sonnenmilch mit, kein Sonnenbrand, sondern ein schönen Taint bekommen.

An diesen 2 Tagen bin ich doch um einige Informationen schlauer geworden. Die Richterin Susanne Neu war hart, aber fair, vorallem war sie super nett und hatte für jedes Team ein netten Spruch auf Lager. Ich durfte bis dato nur einmal unter ihr auf der BSP laufen, allerdings mit mein Aussie. Sie erkannt mich gleich, bemerkte aber nicht das ich ein anderen Hund dabei hatte ;-) - dann hab ich sie kurz aufgeklärt!

Die Gruppenarbeit lief hervorragend, sogar sein getippel war deutlich weniger.

Die Fußarbeit war perfekt, gezogen hat Susanne mein extremes abstoppen mit dem E-Stuhl in den Winkeln und Kehrwendungen. "Eine starke Führerhilfe, auch wenn ich es nicht anders umsetzten könnte".  Egal, bin ich doch froh, das ich auf dem matschigen Boden irgentwie zurecht kam, der E-Stuhl hatte teilweise wirklich zu kämpfen!

Beim Abrufen wurde ebenfalls wieder dem HF Punkte gezogen, die Kommandos kamen zu früh und so konnte der Hund kein richtigen Speed aufbauen. Mist da hat sie mich erwischt, das war ja meine Absicht ;-).

Bei der Box brauchte ich von der Pylone zur Box wieder ein Extrakommando, aber Tempo, Steh, Platz und der Abschluss waren dann perfekt.

Beim Richtungsapport habe ich mich dann so unglücklich aufgestellt, das die Apportel alle 2 bis 3 m nach rechts verzogen lagen. Da ich zu allem Übel auch rechts gezogen hatte, habe ich reklamiert und neu aufbauen lassen. Ich war mir sicher, das er ansonsten die Mitte bringt. Nach dem ich dann Aufgelöst habe und mich neu plaziert habe, wurde noch mal ausgelegt. 
An der Pylone machte Leo dann ein selbstständiges Steh, knautschte und schiefe GS brachten uns dann noch 6 Punkte.

Geruchsunterscheidung - meine Hassaufgabe! Aber er hat ganz toll und zielstrebig gesucht, nur das Richtige ins Maul genommen - aber dann folgte wieder alles : knautschen, Zusatzkommando für die GS - die dann trotzdem schief war! ;-)

Bei der Distanzkontrolle war Leo total durch, na bei dem Temperaturanstieg an diesem Tag konnte ich ihm es nicht übel nehmen! Somit unser einzigster Nuller!

Hier die Einzelbewertungen:

2 min. Sitz ohne Sichtkontakt ? Punkte
4 min. Platz ohne Sichtkontakt ? Punkte
Freifolge 8 Punkte
Sitz, Platz & Steh a. d. Bewegung 9 Punkte
Abrufen mit Steh & Platz 8 Punkte
Vorraussenden in die Box 8 Punkte
Richtungsapport 6 Punkte
Metallapport über die Hürde 10 Punkte
Geruchsunterscheidung 5 Punkte
Distanzkontrolle 0 Punkte

Gesamtergebnis: 220,5 Punkte - Gut.

Schade, mit 3,5 Punkten am SG vorbei!

 

21. April 2012 HSV Die Peiner Eulen, Klasse 3

Dieses Jahr durte der Leo die Turniersasoin etwas später wie gehofft bei uns eröffnen.
Aufgrund des kalten Winters und zweimaliger langer Krankheitsphasen von mir, waren wir zwar vorbereitet, aber die Baustellen, die ich im Winter aufarbeiten wollte, sind somit noch aktuell.

Die Prüfung bei den Peiner Eulen stand für Leo und mich ganz unter dem Stern der Zusatzkommandos. Besonders auffällig war, das ich immer beim "Platz" noch ein Handzeichen hinterher schiesen musste. Na ihr wisst ja, wie teuer das alles ist. Im Training ging mir dann ein echtes Licht auf, wir haben eine neue Rießenbaustelle, nämlich das Platz!!!

Die Fußarbeit hatte es diesmal richtig in sich, als letzte Starterin nutze ich mal die Gelegentheit und schaute mir die ersten Beiden Starterinnen an und mir wurde schon ganz schlecht. Der Beginn: Im linken Winkel angehen, 2 Schritte, rechter Winkel, 4 Schritte gehen, rechter Winkel use. Die erste Minute fand bald auf 20 % des Platzes statt. Ich mach ja Winkel und Kehrtwendungen wirklich gern, aber zu Beginn, da fängt auch ein Leo das Quitschen an! Zum Glück wusste ich es ja nun im Vorfeld und habe ihn entsprechend Warm gemacht!

Unsere Paradeaufgabe bei den Positionen a. d. B. haben wir dann wie oben ja schon erwähnt, das Platz verpasst! *grumpf

Beim Abrufen wieder, Zusatzkommando beim Platz und beim Abrufen! Hä??? Träumt der Bengel??? Die Positionen waren dagegen klasse und so rettet Leo noch Punkte!

Bei der Box hatten wir etwas Pech. Eigentlich toten Stille auf dem Platz, bellte kurz bevor Leo an der Pylone ankommt, ein Hund und er bleibt stehen und schaut. Also wieder ein Zusatzkommando, welches er schön annimmt um dann weiter unaufmerksam nach dem einen Beller zu schauen. Weiteres Zusatzkommando, ansonsten tolle Übung! Geiles Tempo, sofortiges Steh angenommen und ein schöner Abschluß!

Tja und bei der DK war Leo einfach kaputt, Zusatzkommandos und etwas nach vor gekommen, brachten uns dann den Nuller.

 Hier die Einzelbewertungen:

 

2 min. Sitz ohne Sichtkontakt 9 Punkte
4 min. Platz ohne Sichtkontakt 9,5 Punkte
Freifolge 7,5 Punkte
Sitz, Platz & Steh a. d. Bewegung 6,5 Punkte
Abrufen mit Steh & Platz 5 Punkte
Vorraussenden in die Box 5 Punkte
Richtungsapport 8,5 Punkte
Metallapport über die Hürde 9,5 Punkte
Geruchsunterscheidung 7 Punkte
Distanzkontrolle 0 Punkte

 

Gesamtergebnis: 203 Punkte - Gut.

 

---------------------------------------------------------------------------------------

 

2. Okt. 2011 HSV Springe , Klasse 3

Eine Woche nicht nach meinem Geschmack! Ich hatte alles so schön geplant, vorab 6 Tage Potsdam mit Schulung für mein BHF-Hundetrainer. Barley hatte ich bereits bei meiner Freundin Ela untergebracht und düste direkt nach dem Turnier in Lage los. Leider hatte Barley so Durchfall, der auch nach 2 Tagen nicht besser wurde, das ich Mittwoch wieder gegen Heimat gefahren bin. Naja so schlimm war es dann nicht mehr, aber nun war ich daheim.

Sonntags früh machten Leo und ich uns dann auf den Weg nach Springe. Traumhaftes Wetter verwöhnte uns bereits Tage vorher und auch an diesem Tag versprach es großartig zu werden! Angekommen wurden erst mal viele bekannte Gesichter begrüßt (vor allem über die Dumf Familie freu ich mich).

(Lea (Aussie), Jamie (D&G), Summer (D&G), Piper (D&G), Happy (D&G), Morgain (Border) und Leo (Labbi)

Dann musste ich mich sputen, zur Abwechslung durfte nämlich mal die Klasse 3 beginnen und das habe ich im ersten Moment nicht registrieret gehabt.

Die Einzelübungen durften Leo und ich dann auch eröffnen und es fing wieder gut an. In der Fußarbeit habe ich Leo einmal korrigiert, der Bengel fängt das Schummel an ;-). Der Blitz war mal wieder ein Traum, ich glaub, das wird unsere Paradeaufgabe! In 5 Turnieren hat er bis jetzt nur 1 Position verpasst – den Schnitt find ich klasse!

Abrufen lief auch sehr gut und trotz etwas langsamen „Steh“ erhielten wir hier 8 Punkte! *Stolz bin*

Darauf folgt die Box. Hmmm, diese entwickelt sich langsam – sehr langsam, aber die Unsicherheiten scheinen überstanden zu sein. Zur Pylone war Leo der gerade Weg wohl zu einfach und er lief zur Pylone die parallel ca. 5 m rechts von der richtigen stand. Dort ließ er sich super korrigieren und sauste dann in die Box. Auf das Tempo war ich nicht so gefasst und rief mein Kommando etwas zu spät. Tja kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort und Leo tut ja nur, was Frauchen sagt. Das Resultat war dann, das der Popo draußen war. Somit wieder genullt!

Beim Richtungsapport bringt mich Leo ständig in Schnappatmung. Er nimmt die Richtung gut an, schwenkt dann in die Mitte um dann doch das Richtige Apportel zu holen. Im Training hat er das heute wieder genauso gemacht. *schwitz*. Abzüge  gab es für unser alte, bekanntes Problem dem Knautschen!!!

Beim Apport über die Hürde hat er zum Glück kaum Zeit zum kauen und somit heimsten wir hier 10 Punkte ein.

Dafür konnte er es wieder beim Geruch zeigen, wie ein Retriever trägt, nämlich knautschend!

In der Distanzkontrolle fand ich Dirk Belder sehr gnädig oder seine Ohren funktionieren nicht mehr *frech grins*. Einige Doppelkommandos und etwas vorne, hätte meines Erachtens keine Punkte verdient. Dirk sah es anders und gab uns noch 5! Ok ein Richter hat immer recht ;-)

Hier die Einzelbewertungen:

2 min. Sitz ohne Sichtkontakt 8,5 Punkte
4 min. Platz ohne Sichtkontakt 7,5 Punkte
Freifolge 7 Punkte
Sitz, Platz & Steh a. d. Bewegung 9,5 Punkte
Abrufen mit Steh & Platz 8 Punkte
Vorraussenden in die Box 0 Punkte
Richtungsapport 8 Punkte
Metallapport über die Hürde 10 Punkte
Geruchsunterscheidung 5 Punkte
Distanzkontrolle 5 Punkte

Gesamtergebnis: 211 Punkte - Gut.

Bei der Abschlussbesprechung sagte Dirk Belder "A happy Dog!".

Ja, das sagte er nach meiner 1. Beginner auch schon! ;-)

 

24./25. Sep. 2011 GHSV Lage, Klasse 3

 

 

 

 

2 Tage Turnier an einem WE!!!

 

Mein Fazit: Leo hat körperlich und geistig durchgehalten und am 2.Tag besser gearbeitet.

 

 

 

Nach unserem letzten Start in Hiddenhausen und der nun mittlerweile zweimaligen Null bei der Box-Übung, wollte ich mal ein Versuch starten. In Hiddenhausen hatte Leo mir deutlich gezeigt, dass er nicht wusste was er von der Pylone aus tun sollte! Dabei ist es immer seine Lieblingsaufgabe gewesen und nun steht ein verwirrter Hund vor mir. Das tut in der Seele weh! Somit überlegte ich mir mal ein Doppelstart zu versuchen, 1. Tag quasi alsTraingslauf. Lage schien mir hier das ideale Turnier, er kennt den Platz wirklich gut und da es fast ums Eck bei mir ist, fuhr ich am Montag zum Training hin!

Es hat sich gelohnt, im Training traf er gleich beim ersten mal die Box und auch an beiden Turniertagen fand er sie ohne Unsicherheiten. Am Samstag hatte er leider nach einen tollen Platz sofort wieder die Position verlassen und kam angelaufen, aber das war mir egal, Hauptsache gefunden!!!

Am Sonntag flüsterte ich ihm nach dem Abrufen mit Steh & Platz zu „Komm, heute machen wir sie mal bis zum Ende“. Und schwupp, es lief und wir bekamen unsere einzigste 10 an diesem WE!

Nach diesem Rausch rollerte ich mit Tempo zur Hürde bis Alex mich ausbremste und meinte: „Kordi, wir machen erst den Richtungsapport!“. *siehe Video ab 6.10 min* Ich ahnte vermutlich schon insgeheim was. Zur Pylone lief er schon sehr schwammig und blieb außerhalb der Markierung stehen, aber hier konnte ich ihn noch korrigieren um ihn dann weiter auf das linke Apportel zu schicken! Leo läuft, schnappt sich das Ding und läuft weiter. Das oberdumme Frauchen hatte ja auch keine 2 m hinter der Ringabgrenzung den Jackpot gelegt *grumpf.

Tja und da war es unser erstes DIS!

John von Hemert ließ die Prüfung bis zum Ende laufen und meinte dann nur „Schade, ansonsten eine schöne Prüfung!“ 

Hier die Einzelbewertungen:                     Samstag         Sonntag

 

2 min. Sitz ohne Sichtkontakt 9,5 Punkte  0 Punkte
4 min. Platz ohne Sichtkontakt 8,5 Punkte  9,5 Punkte
Freifolge 7,5 Punkte  7,5 Punkte
Sitz, Platz & Steh a. d. Bewegung 9,5 Punkte  8 Punkte
Abrufen mit Steh & Platz 8 Punkte  7 Punkte
Vorraussenden in die Box 0 Punkte  10 Punkte
Richtungsapport 7 Punkte  0 Punkte & DIS
Metallapport über die Hürde 9,5 Punkte  8 Punkte
Geruchsunterscheidung 5 Punkte  6 Punkte
Distanzkontrolle 5 Punkte  5 Punkte

 

Gesamtergebnis:                                         213 Punkte - Gut                195,5 Punkte - DIS             

 

 

Mein Ziel bis Juni 2012 ein „Sehr Gut“.

 

Bald ist Turnierpause, dann können wir einige Baustellen abarbeiten.

 

 

 

18. Sep. 2011 GHSV Hiddenhausen, Klasse 3

Nicht Bestanden steht nun auch in Leo`s Leistungsurkunde! Es war ja nur eine Frage der Zeit bis es uns endlich mal ereilt, nun haben wir es hinter uns und können getreu dem Motto: "Ist der Ruf erst Ruiniert, da lebt es sich ganz ungeniert!" weiter machen.

 

 

 
Ein sehr schönes Turnier und mit David Kohrs als Steward perfekt!
Leo war hochmotiviert, vielleicht sogar etwas zu motiviert. So quietschte und wuffelte er in der Fußarbeit, zum Glück konnte die Richterin Judith Montag das nicht hören. Ich finde es zu niedlich und schmunzel mir einen! Vor allem bei den Konzentrationssachen wie Winkel auf der Stelle, Vor.- und Zurückschritten wird er ungeduldig!
Die Positionen im Blitz hat er nett gemacht, bis auf die Erste da hat er sich wohl verhört ;-)
Dann ging es los!
Das Abrufen war wirklich schade, da lief er sofort beim Verlassen des Hundes mit! „Das hat er ja noch nie getan!“ ;-). Somit konnten wir eine schöne Übung raus machen und habe mit Hör und Sichtzeichen gearbeitet. War nur leider auch nicht mit Erfolg gekrönt, erst zeigt er das Steh um sich dann hinzusetzen. Tja nun konnte ich freizügig sein und sage Leo nochmalig das er Stehen soll! So brav wie er ist, macht er es auch!
Die Box, oh je. Im Training auch auf anderen Plätzen klappt die Übung gut, im Turnier scheint er die Übung gar nicht zu kennen und schaut verwirrt aus! Wir werden daran arbeiten!
Beim Richtungsapport habe ich das Ergebnis schon beim Holz aussuchen geahnt, sie hatten nur flache Apportel und somit schlecht zu sehen für den Hund! Also wird nun eine Einkaufsliste geschrieben und flache Hölzchen bestellt oder wir üben mal Blind schicken! Dafür haben wir ja im Winter ausreichend Zeit.
Die weiteren Übungen liefen entsprechend unserem Leistungsstand. Bei den Geruchshölzchen machen wir sichtbare Vorschritte, die Distanzkontrolle war TOP (1 Doppelkommando ist i.O.).

Hier die Einzelbewertungen:

2 min. Sitz ohne Sichtkontakt 10 Punkte
4 min. Platz ohne Sichtkontakt 10 Punkte
Freifolge 9,5 Punkte
Sitz, Platz & Steh a. d. Bewegung 7 Punkte
Abrufen mit Steh & Platz 0 Punkte
Vorraussenden in die Box 0 Punkte
Richtungsapport 0 Punkte
Metallapport über die Hürde 10 Punkte
Geruchsunterscheidung 6,5 Punkte
Distanzkontrolle 9 Punkte

Gesamtergebnis: 185 Punkte - N. B.

 

20. Aug. 2011 MV Bergkamen, Klasse 3

 

Klasse 3 – nun war es soweit. In Bergkamen sind Leo und ich das erste Mal die Klasse 3 zusammen gegangen! Als es auf den Platz ging war meine Labbischnute ganz aufgeregt und wedelte vor sich hin. Das Warten, als Frauli die Apportel aussuchte fiel ihm sichtlich schwer.

Ab auf den Platz und nach kurzer Besprechung mit dem Richter und Steward bezüglich der Seitwärtsschritte starteten wir mit einer richtig schönen Fußarbeit. Von 9,5 Punkten (oder sind es sogar nur 9) die wir max. erreichen können, erhielten wir 8,5 Punkte – worüber ich mich wahnsinnig freue! Die Abfolge im Blitz lautete Sitz, Platz und Steh, die er alle sofort perfekt ausführte. Das kleine getippelt mit seinen Vorderpfoten beim Sitz ignoriere ich geschickt! Weiter ging es mit dem Abrufen und wer da nicht auf sein Trainier hört ist selber Schuld. Eigentlich wollte/sollte ich zum Platzkommando auch ein Sichtzeichen geben, habe ich natürlich erst gemacht, als er sich nicht legte und somit war die Position weg!

Schade fand ich die Box. Vermutlich war Leo hier schon gedanklich beim Richtungsapport, denn er lief in einem Winkel wie zum linken Apportel raus! Tja und dann habe ich wild gefuchtelt und Kommandos verteilt. Leo fand es lustig und so lief er hin und her um sich dann von mir  bis zur Box begleiten zu lassen!

Beim Richtungsapport hat Leo uns dann gerettet. Nachdem er sauber zur Pylone gelaufen ist, habe ich ein falsches Kommando verwendet und somit zögerte er nach 2 Schritten! Und prompt setzte meine Rede Flut ein „Leo“ „Brings“ und Arm gewedel. Selbst der Richter fragte sofort im Nachgang, „Warum so viele Zusatzkommandos?“, die müsste er schließlich ziehen! Es gabglaub ich dann noch 6 Punkte!

Metallapport über die Hürde lief vorbildlich.

Geruchsunterscheidung – immerhin Punkte und super konzentriertes suchen. Knautschen und die Abgabe vergessen wir ;-)

Und dann kam die Distanzkontrolle, dort war Leo nach den ersten Wechseln Sitz -> Steh -> Platz glaub ich gedanklich fertig und ich brauchte 3 Kommandos damit er weiter arbeitete. Ich vermute, das er hier einfach im Klasse 2 Modus war und das in der nächsten Prüfung nicht mehr der Fall ist!

Hier die Einzelbewertungen:

2 min. Sitz ohne Sichtkontakt 8,5 Punkte
4 min. Platz ohne Sichtkontakt 9 Punkte
Freifolge 8,5 Punkte
Sitz, Platz & Steh a. d. Bewegung 10 Punkte
Abrufen mit Steh & Platz 6 Punkte
Vorraussenden in die Box 0 Punkte
Richtungsapport 6 Punkte
Metallapport über die Hürde 10 Punkte
Geruchsunterscheidung 7 Punkte
Distanzkontrolle 0 Punkte

Gesamtergebnis: 192 Punkte - Gut und Platz 3!!!

2./3. Juli 2011 DVG Bundessiegerprüfung HSV Saarpfoten, Klasse 2

Zum zweiten Mal durften Leo und ich gemeinsam an dieser Riesenverantstaltung teilnehmen - es ist ein Erlebnis! Die Saarländer haben eine perfekte Veranstaltung in traumhafter Kulisse organisiert. Die Liebe zum Detail stach wohl jedem ins Auge! Die Abläufe waren gut strukturiert und somit waren alle Starter mehr oder weniger entspannt und konnten am Samstag klasse Leistungen zeigen!
Leo und ich durften am Samstag als letztes Team auf den Platz und unsere Laune war bestens. Manchmal glaube ich, der Leo erwartet sein Auftritt sehnsüchtig! Er hat mal wieder nicht nur mich, sondern auch die Zuschauer in seinen Bann gezogen und begeistert mit seiner Freude, Ausstrahlung und Perfektionismus!!!

Eine Prüfung mit 7mal der Bestnote 10 - was soll ich dazu noch sagen, weitere dreimal bekamen wir die Acht. Leider Nullten wir die Geruchsunterscheidung, denn er mußte mal wieder eine "Geschmacksprobe" von einen anderen Hölzchen machen, gebracht hat er das Richtige und hat es sogar geschafft, damit in die Grundstellung zu kommen!

Die absoluten Highlights von Leo waren das "Abrufen mit Steh" und die "Box".
Er sauste mit einem göttlichen Tempo und stoppte so klar, wie ich es noch nie gesehen habe! Ebenso bretterte er in die Box und fiel direkt in der Mitte der Box ins Platz -  fast wie ein Border ;-). Nach diesen drei gefühlten 10ern in Folge wäre ich fast in Tränen ausgebrochen, meine Hände zitterten und ich habe etwas länger gebraucht um mich vor der Hürde zu platzieren! Dieses Gefühl diesen Hund mit der Freude arbeiten zu sehen, läßt mein Herz immer wieder Höher schlagen!

 Hier die Einzelbewertungen:

2 min. Sitz mit Sichtkontakt 10 Punkte
3 min. Platz ohne Sichtkontakt 10 Punkte
Freifolge 8 Punkte
Sitz & Platz a. d. Bewegung 10 Punkte
Abrufen mit Steh 10 Punkte
Vorraussenden in die Box 10 Punkte
Apport über die Hürde 8 Punkte
Metallapport 10 Punkte
Geruchsunterscheidung 0 Punkte
Distanzkontrolle 8 Punkte
Umgang Menscht/Hund 10 Punkte

  Gesamtergebnis: 258  Punkte - Vorzüglich und Platz 2!!!

 

 

Leo und ich sagen mit erhobenen Haupte "Good Bye Klasse 2" und "Welcome Klasse 3"!

 

29. Mai 2011 Landesverbandsmeisterschaft Spork-Schwelentup

Projekt "Titelverteitigung" in der höheren Klasse stand für Leo und mich auf dem Zettel!

Nach dem rießen Erfolg vorab mit Barley konnte ich nun ziemlich entspannt als letzte Starterin der Klasse 2 an meine Einzelübungen gehen. Leider schon mit einem Nuller in der Sitzübung - was uns wirklich nicht oft passiert. Dat Frauchen ist selbst Schuld! Er ist zur Zeit im Platzmodus, liegt vermutlich daran, das ich die letzten 2 Wochen zuviele Abfolgen trainiert habe! Ich weiß nicht mal mehr, ob ich ihm überhaupt ein Fusskommando gegeben habe, wahrscheinlich habe ich in einfach mit dem Handtarget an die Seite ins Sitz geholt und sage beim Wegfahren "Bleib" statt "Sitz".  Als ich mich umdrehte sah ich das malör, er lag traumhaft im Platz ;-).

Die Ablage auch schön, er legte sich bereits beim "Down" vom Imke hin, auch schön! Und ich sage natürlich auch noch mein Kommando! Später durfte ich von J. Montag erfahren, das dies wieder Punktabzüge bedeutet, wieder was gelernt!!! Als ich in das Versteck gefahren bin, lag er noch gerade, als ich einmal zwischendurch durch ein Loch schielte, hatte er es sich bereits gemütlich gemacht! Der schlaue Kerl weiß genau, was verlangt ist, denn als ich aus meinem Versteck kam, lag er wieder gerade! Kleiner, schlauer Schlingel!

Leo´s Fußarbeit konnte ich leider nicht in gewohnter Marnier abrufen, der Anfang gestaltete sich schwierig und so habe ich das ein oder andere Zusatzkommando verwendet.

Das Abrufen mit Steh hat Leo wie in Bünde nicht angenommen, verlangsamte zwar, aber hielt nicht an :-(. Dabei steht er zur Zeit im Training wie eine Eins und geht richtig in die Bremse.

Bei der Geruchsunterscheidung das alt bekannte Problem, Leo kann mit dem Hölzchen nicht einparken. Als er halbwegs *weit weg und schief* saß, grabschte ich reflexartig nach dem Hölzchen. Nicht nur Hunde arbeiten vor Kommando, manchmal auch der Hundeführer. Die Richterin meinte in der Nachbesprechung, das ich gut reagiert habe und es sonst auf den Boden gefallen wär!

Die anderen Aufgaben hat Leo alle schön abgearbeitet und wurde auch mit "Vorzüglichs" bewertet.

 Hier die Einzelbewertungen:  

2 min. Sitz mit Sichtkontakt 0 Punkte
3 min. Platz ohne Sichtkontakt 7,5 Punkte
Freifolge 7 Punkte
Sitz & Platz a. d. Bewegung 9,5 Punkte
Abrufen mit Steh 0 Punkte
Vorraussenden in die Box 10 Punkte
Apport über die Hürde 10 Punkte
Metallapport 10 Punkte
Geruchsunterscheidung 5 Punkte
Distanzkontrolle 9 Punkte
Umgang Menscht/Hund 10 Punkte

  Gesamtergebnis: 217,5 Punkte "Gut".

Ein gelungener Tag mit besten Sportlerwetter, warm, bewölkt und trocken!
Viele alte und neue Gesichter getroffen, gequatscht und geklönnt! Ein gelungener Tag.

Besonders habe ich mich über den Besuch meines Vaters am Nachmittag gefreut, der gerade zur Rechten Zeit auf dem Platz auftauchte und die Vorführung von Leo und mir noch miterleben konnte.

15. Mai 2011 HSC Bünde, Obedience Klasse 2

Kurzentschlossen habe ich letzten Montag noch beim HSC Bünde gemeldet. Gute Vorsätze sind doch zum brechen da, oder? Letztes Jahr hatte ich aufgrund der Platzverhältnisse (grausam mit dem Rollstuhl zu fahren) beschlossen, dort nicht zu starten. Wenigstens war ich so schlau und hab den Barley bei meinem Vater für ein Männertag gelassen!

Und ich glaube, es war einfach nicht Leo und mein Tag. Er ging mir schon im Vorfeld auf die Nerven, quitschte viel, bleib nicht liegen - war einfach insgesamt sehr unruhig!!!

Die Gruppenarbeiten liefen zufriedenstellend, das Sitz ist etwas unruhig, beim Liegen ohne Sichtkontakt kippt Leo zweimal, aber das ist mir bekannt!

Fußarbeit und Positionen aus der Bewegung OK, unter dem Gesichtspunkt, das der Rollstuhl viel schwankte und hoppelte war Leo sehr bemüht bei mir zu bleiben!

Das Abrufen mit Steh ging gar nicht, mein Handzeichen nahm er nicht an, auf mein Wortkommando lief er dann raus und beschloss dann ins Platz zu gehen. Wir üben vielleicht zuviel für die Klasse 3 ;-). Also unsere 1. Null!

Die Box hab ich verbasselt, gutes Tempo und ich geb zu früh das Kommando - was mein braver Leo sofort umsetzte. Somit stand er direkt hinterm Band und lag beim Platzkommando dann draußen. Leo hat 10 Punkte verdient - Frauchen Sechs setzen!

Und wenn ich mir meine Punkte in den Apportierübungen anschaue, dann muss ich wohl umdenken - ein wirkliches Apportier/Knautschproblem haben wir nicht mehr! Die einzige Schwierigkeit liegt im Hölzchen in die Grundstellung bringen, deshalb gab es auch ein Kommando von mir und somit Punktabzug! Für die Kasse 3 werde ich hier auf den Vorsitz umtrainieren!

 Hier die Einzelbewertungen:

2 min. Sitz mit Sichtkontakt 9,5 Punkte
3 min. Platz ohne Sichtkontakt 9 Punkte
Freifolge 7,5 Punkte
Sitz & Platz a. d. Bewegung 9,5 Punkte
Abrufen mit Steh 0 Punkte
Vorraussenden in die Box 0 Punkte
Apport über die Hürde 9 Punkte
Metallapport 10 Punkte
Geruchsunterscheidung 8 Punkte
Distanzkontrolle 9 Punkte
Umgang Menscht/Hund 10 Punkte

 Gesamtergebnis: 220,5 Punkte "Gut".

3. April 2011 VEA Borken, Obedience Klasse 2

Nach einer kurzen Nacht ging es am Sonntag auf nach Borken zum Obedience Turnier. Bereits im letzten Jahr startete ich dort mit Leo und belegt in der Klasse 1 den 1. Platz, sowie ich dort mein erstes "Vorzüglich" unter Dirk Belder lief. Nundurfte ich das erste Mal in der Klasse 2 unter Dirk Belder laufen. Und was soll ich sagen, wir haben es wieder geschafft und den 1. Platz mit 269,5 Punkten geholt! Mein Dicker ist einfach toll. Er war zwar nicht so auf der Höhe und triebig wie das ein oder andere Mal, aber er arbeitete ordentlich mit und bescherte uns mit viel Glück kein Nuller.

Bei der Box habe ich mal wieder Kommando und Handzeichen nacheinander gemacht, eigentlich will ich ja von der Körperhilfe weg, nur reagierte Leo nicht sofort und dann bin ich schnell und mache einfach. Beim Abrufen mit Steh benötigte ich ein Doppelkommando für`s Platz, das Stoppen gefiel mir sehr gut!
Beim Metallapport fand ich D. Belder päbstlicher als der Pabst. Ja Leo lief schneller hin als er wieder kam, aber es war immer im Galopp, aber Shit Happens! Ich habe mich einfach tierisch über die 10 beim Apport über die Hürde gefreut. Denn er hat nicht geknautscht und das ist ein riesen Fortschritt. Hier verwende ich auch nicht mehr das Kommando "Apport". Eva & ich vermuten das das Kommando mit dem Knautschen verknüft ist. Er knautscht deutlich weniger, wenn ich ihm einfach ein "OK" zum holen gebe!
Die Geruchsunterscheidung war klar vergeigt. Er lief schön raus, suchte ordentlich mit der Nase und trampelte auf die bereits abgesuchten Hölzchen! Es lag keins mehr wo es vorher war und kurz vor mir das alt bekannte Problem - das Hölzchen fällt. Leider nicht nah genug und Leo war schneller und nahm es wieder auf. Ich habe dann nur noch nach dem Hölzchen geschnappt, denn es wäre bestimmt wieder runter gefallen! In Zukunft werde ich wieder das mittige Aufnehmen und nur das Einparken üben! 

 Hier die Einzelbewertungen:

2 min. Sitz mit Sichtkontakt 10 Punkte
3 min. Platz ohne Sichtkontakt 10 Punkte
Freifolge 8 Punkte
Sitz & Platz a. d. Bewegung 10 Punkte
Abrufen mit Steh 7,5 Punkte
Vorraussenden in die Box 8,5 Punkte
Apport über die Hürde 10 Punkte
Metallapport 9 Punkte
Geruchsunterscheidung 5 Punkte
Distanzkontrolle 8,5 Punkte
Umgang Menscht/Hund 10 Punkte

 Gesamtergebnis: 269,5 Punkte "Vorzüglich".

 Ein Video gibt es leider nicht!

 

 

 

Die Platzierungen:

1. Platz - Andrea Günther

2. Platz - Kordula Bredenbals

3. Platz - Sonja Pfennigs

Gratulation von Herzen!!!

 

2 min. Sitz ohne Sichtkontakt ? Punkte
4 min. Platz ohne Sichtkontakt ? Punkte
Freifolge 8 Punkte
Sitz, Platz & Steh a. d. Bewegung 9 Punkte
Abrufen mit Steh & Platz 8 Punkte
Vorraussenden in die Box 8 Punkte
Richtungsapport 6 Punkte
Metallapport über die Hürde 10 Punkte
Geruchsunterscheidung 5 Punkte
Distanzkontrolle 0 Punkte

 

Gesamtergebnis: 220,5 Punkte - Gut.

Schade mit nur 3,5 Punkte am Sehr Gut vorbei!

 

7./8. Juli Bundessiegerprüfung Radolfzell, Klasse 3

Hier die Einzelbewertungen:

2 min. Sitz ohne Sichtkontakt 8,5 / 9,5 Punkte
4 min. Platz ohne Sichtkontakt 8,5 / 9 Punkte
Freifolge 9 Punkte
Sitz, Platz & Steh a. d. Bewegung 8 Punkte
Abrufen mit Steh & Platz 6,5 Punkte
Vorraussenden in die Box 8,5 Punkte
Richtungsapport 8,5 Punkte
Metallapport über die Hürde 9,5 Punkte
Geruchsunterscheidung 6,5 Punkte
Distanzkontrolle 5 Punkte

 

Gesamtergebnis: 249 Punkte - Sehr Gut.